Grusswort von Bundesrätin Viola Amherd

Grusswort von Bundesrätin Viola Amherd

Geschätzte Schützinnen und Schützen
Geschätzte Gäste, Besucherinnen und Besucher

Es freut mich, dass das Eidgenössische Schützenfest (ESF) 2020 im Kanton Luzern durchgeführt wird. Luzern wird damit zum Austragungsort des grössten Sportanlasses dieses Jahres in der Schweiz.

Ab 1824 waren und sind die Schützinnen und Schützen Wegbereiter für den nationalen Zusammenhalt in unserem Land. Der Schiesssport hat somit in der Schweiz eine lange Tradition. Und namentlich auch im Kanton Luzern: Der Luzerner Waffenrodel von 1353 weist bereits auf das Bestehen einer organisierten Schützengesellschaft hin. Luzern hat das ESF bereits fünf Mal ausgetragen. Und nicht zu vergessen: Luzern ist auch Heimat des Schweizerischen Schiesssportverbandes.

Gerne heisse ich Sie – Schützinnen und Schützen, Besucherinnen und Besucher jeden Alters und aus der ganzen Welt – im Kanton Luzern herzlich willkommen.

Als für den Sport und die Armee verantwortliche Bundesrätin weiss ich um die Professionalität der Schützinnen und Schützen. Und ich weiss auch, was für eindrückliche Leistungen sie beim Sport erbringen. Das hohe Niveau wird immer wieder national und international bestätigt.

Wir werden am Schützenfest Spitzensport erleben: Konzentration, Ruhe und Präzision werden wir bei allen Schützinnen und Schützen beobachten können. Gleichzeitig ist das Schiessen auch eine Freizeitaktivität: Die Freude am Sport ist mindestens so wichtig wie die Leistung.

Es freut mich, dass das VBS das Gelände für das Festzentrum zur Verfügung stellen konnte. Das ausserdienstliche Schiesswesen ist für die Armee wichtig und neben dem Militärwettkampf beteiligen sich auch Angehörige der Armee mit ihren Ordonnanzwaffen am ESF 2020. Ein Höhepunkt wird am 27. Juni der Armeetag. Dort können Sie sich über die aktuelle Milizarmee informieren lassen.

Für die Schützinnen und Schützen braucht es optimale Bedingungen. Ich bin froh, dass im Kanton Luzern eine geeignete Infrastruktur und ein motivierendes Umfeld zur Verfügung steht. Vor allem bedarf es an fleissigen und engagierten Organisatoren. Mit ihrem selbstlosen Einsatz zu Gunsten einer guten Sache beweisen sie, dass das Milizsystem in der Schweiz gelebt wird. Dafür danke ich dem Organisationskomitee, den Armee- und Zivilschutzangehörigen und allen freiwilligen Helferinnen und Helfer aufs Herzlichste. Ihnen, geschätzte Gäste und Besucher wünsche ich spannende Begegnungen. Den Schützinnen und Schützen wünsche ich Wettkampfglück und gut Schuss!

Viola Amherd
Bundesrätin
Chefin des Eidgenössischen Departements für Verteidigung,
Bevölkerungsschutz und Sport VBS

Unsere Partner Schützenkönig & Meisterschütze